ProdukttestsTop ArtikelDie besten Akustik Gitarren für Anfänger

Besonders viele Anfänger tun sich bei der Wahl ihrer ersten Gitarre häufig schwer. Dies liegt auch daran, dass es viele verschiedene Arten von Akustik Gitarren für Anfänger gibt. Und diese unterscheiden sich nicht nur von ihrer Bauweise und den zum Bau verwendeten Materialien. Sondern auch von der Art der Musik die man damit machen kann. Daher möchten wir Euch im Folgenden die besten Akustik Gitarren für Anfänger einmal genauer vorstellen und zudem auch verraten, für...

Besonders viele Anfänger tun sich bei der Wahl ihrer ersten Gitarre häufig schwer. Dies liegt auch daran, dass es viele verschiedene Arten von Akustik Gitarren für Anfänger gibt. Und diese unterscheiden sich nicht nur von ihrer Bauweise und den zum Bau verwendeten Materialien. Sondern auch von der Art der Musik die man damit machen kann.

Daher möchten wir Euch im Folgenden die besten Akustik Gitarren für Anfänger einmal genauer vorstellen und zudem auch verraten, für wen sich eine solche Gitarre überhaupt lohnt.

Das müsst ihr über Akustik Gitarren für Anfänger wissen

Akustik Gitarren gehören ohne jeden Zweifel zu den beliebtesten Instrumenten überhaupt, weshalb sich auch viele Anfänger bevorzugt für eine solche Gitarre entscheiden. Akustik Gitarren für Anfänger sind nämlich nicht nur relativ einfach zu transportieren, sondern machen auch von Klang her eine gute Figur.

Und dabei reicht die Lautstärke der erhältlichen Akustik Gitarren für Anfänger auch ohne einen Verstärker dazu aus, um andere Instrumente begleitend zu unterstützen.

Konzertgitarren sind ideal für Anfänger

Als Akustik Gitarren für Anfänger empfehlen sich zu Beginn vor allem sogenannte Konzertgitarren in klassischer Bauweise, deren Hälse im Gegensatz zu anderen Gitarren deutlich breiter sind. Doch das erleichtert es zu Beginn diese Akustik Gitarren für Anfänger weitaus einfacher zu greifen und zudem schonen die verwendeten Nylonsaiten auch die Finger des Spielenden. Denn diese an Akustik Gitarren für Anfänger häufig zu findenden Saiten sind um ein vielfaches weicher als Stahlsaiten, die beispielsweise bei Westerngitarren häufig zu finden sind. So besitzen diese Nylonsaiten der Akustik Gitarren für Anfänger eine deutlich geringere Spannung, wodurch einem das Herunterdrücken ebenfalls erleichtert wird.

Da es sich bei einer Gitarre immer um ein äußerst anspruchsvolles Instrument handelt, sollte man bei der Akustik Gitarre für Anfänger immer vor allem darauf achten, dass sich diese gut bespielen lässt, denn zu Beginn hat man ohnehin immer mit einer Reihe von Hürden zu kämpfen. Daher ergibt es nur Sinn sich unter den verfügbaren Akustik Gitarren für Anfänger für eine solche zu entscheiden, die sich möglichst angenehm spielen lässt.

Allerdings sollte man dafür auch bereit sein den einen oder anderen Euro mehr zu investieren, da sich Akustik Gitarren für Anfänger im Low-Budget Preisbereich zumeist weniger angenehm spielen lassen. Aus diesem Grund sollte man im Zweifel lieber ein wenig mehr ausgeben, dafür im Anschluss daran aber umso mehr Spaß mit der eigenen Gitarre habe.

Alle Akustikgitarren basieren auf einem Modell

Akustik Gitarren für Anfänger gibt es in deutlich weniger Ausführungen, als beispielsweise die erhältlichen Westerngitarren. Denn die meisten Akustik Gitarren für Anfänger basieren auf einer Gitarre, die bereits zur Mitte des 19. Jahrhunderts von dem Spanier Antonio de Torres entwickelt wurde. Dieser wurde hierzu von seinem Wunsch nach einer höheren Lautstärke einer Gitarre inspiriert, weshalb Antonio de Torres eine deutlich größere Gitarre, mitsamt eines größeren Durchsetzungsvermögens, einer höheren Dynamik und einer intensiveren Klangfärbung erbaute.

Und hiermit begeisterte dieser die Gitarrenliebhaber so sehr, dass sich der Entwurf von Antonio de Torres mit der Zeit zum Standard entwickelte, der bis heute Gültigkeit besitzt.

Daher basiert auch heute noch der Großteil der Akustik Gitarren für Anfänger auf dem Designentwurf, den de Torres bereits Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte.

Damit auch Spieler jeden Alters und jeder Körpergröße dazu in der Lage sind, die Gitarre bestmöglich zu halten, werden Akustik Gitarren für Anfänger in unterschiedlichen Größen angeboten. Dabei wird von dem europäischen Gitarrenverband empfohlen die Gitarrengröße auf Grundlage der eigenen Körpergröße zu bestimmen.

Günstige Akustik Gitarren für Anfänger sind nicht immer gut

Viele Anfänger, die gerade erst damit beginnen Gitarre zu spielen, erwarten, dass die Akustik Gitarren für Anfänger möglichst preiswert sind. Doch leider handelt es sich bei vielen der erhältlichen Akustik Gitarren für Anfänger um Instrumente, bei denen einem das Spielen oftmals nur wenig Spaß macht und die auch häufig bereits nach kurzer Zeit nicht mehr wie gewünscht funktionieren oder sogar kaputtgehen.

Aus diesem Grund sollte man am besten die Finger von derartigen günstigen Gitarren lassen und sich auch von den Angeboten der Discounter fernhalten.

Akustik Gitarren für Anfänger sollten so zum Beispiel immer einen geraden Hals haben und aus hochwertigen Mechaniken und Saiten gefertigt worden sein, damit diese möglichst lange wie gewünscht funktionieren. Doch allein hierfür werden in der Regel mindestens 60 € fällig, was bedeutet, dass eine Gitarre für 50 Euro einem in der Regel nur wenig Spaß bereiten wird.

Und daher sollte man immer dazu bereit sein auch als Anfänger zu Beginn ein wenig mehr in die zukünftige Gitarre zu investieren.

Die passenden Akustik Gitarren für Anfänger

Generell unterscheiden sich die erhältlichen Akustik Gitarren für Anfänger in Western- und Konzertgitarren. Doch während eine Westerngitarre in den meisten Fällen Stahlsaiten besitzt, verfügen Konzertgitarren über Saiten aus Nylon. Dies führt dazu, dass diese deutlich leichter und angenehmer zu spielen sind, wohingegen Stahlsaiten beim Spielen weitaus mehr wehtun. Aus diesem Fall sind auch E-Gitarren nicht für Anfänger zu empfehlen, da diese ebenfalls über Stahlsaiten verfügen.

Vielmehr sollte man sich zu Beginn für den Kauf einer Akustik Gitarren für Anfänger entscheiden, die in der Regel zudem auch weitaus günstiger zu erwerben sind als die erhältlichen Westerngitarren.

Aus diesem Grund möchten wir dir im Folgenden einige der besten Akustik Gitarren für Anfänger einmal etwas genauer vorstellen und verraten, für wen diese geeignet sind.

Yamaha C40

Wer sich für den Kauf einer Yamaha C40 als erste Gitarre entscheidet, der entscheidet sich in diesem Fall für den Kauf eines echten Klassikers unter den Akustik Gitarren für Anfänger. Denn die rund 130 Euro teure 4/4 Gitarre lässt sich äußerst gut spielen und stellt daher auch für Anfänger eine gute Wahl dar. Bei der Herstellung der eigenen Gitarren legt Yamaha zudem großen Wert auf eine möglichst gute Verarbeitung und so sind bei der Yamaha C40 neben solidem Fichtenholz auch Elemente aus Palisander zu finden. Der Boden besteht dagegen komplett aus Meranti-Holz, welches von seiner Beschaffenheit an Mahagoni erinnert. Und auch der Klang der Yamaha C40 kann sich, gemessen an dem Preis des Instruments, absolut hören lassen.

 

Artesano – Estudiante A

Die Estudiante A spielt in derselben Preisklasse der Akustik Gitarren für Anfänger wie auch die C40 von Yamaha. Und auch diese Einsteiger-Gitarren von Artesano wissen trotz ihres geringen Preises durch eine hohe Verarbeitung überzeugen. Bei den verwendeten Holzarten setzt der Hersteller für die Gitarren aus der Estudiante A-Reihe ausschließlich auf hochwertige Hölzer, wie Mahagoni, Palisander oder Fichte, die zur Herstellung der eigenen Gitarren verwendet werden. Und das ist bei einem Preis von gerade einmal 135 Euro keineswegs selbstverständlich.

Fender CN90

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von etwa 180 Euro ist die CN90 von Fender ein Stückchen teurer als die beiden zuvor vorgestellten Akustik Gitarren für Anfänger. Und dies ist aufgrund der nochmals besseren Qualität sogar gerechtfertigt. Denn der Boden und die Zargen der Fender CN40 bestehen bei dieser Gitarre aus einem hochwertigen Mahagoni-Holz und das Griffbrett wurde aus robustem Palisander-Holz gefertigt. Und da die Decke der Gitarre zudem aus Fichte besteht und im Vergleich zu der Yamaha C40 sogar noch ein wenig besser klingt, ist der Aufpreis von 40 Euro für diese Gitarre von Fender durchaus angemessen. Denn diese gehört ohne jeden Zweifel zu den besten Akustik Gitarren für Anfänger.

Ibanez AEG10NE-BK

Die Ibanez AEG10NE-BK gehört mit einem Preis von etwa 250 Euro unter den Akustik Gitarren für Anfänger bereits zu den teureren Modellen. Sie unterscheidet sich durch ihr schwarzes Hochglanz-Design deutlich von den zuvor vorgestellten Gitarren. Besonders überzeugen kann bei der AEG10NE-BK von Ibanez der verbaute Tonabnehmer. So kann man die Gitarre auch über ein Kabel an ein Mischpult oder Computer anschließen. Und auch die Holzarten wurden von dem Hersteller sorgfältig gewählt. Die Zargen und der Boden bestehen bei diesem Modell aus Mahagoni, während die Decke der Gitarre aus Fichtenholz gefertigt wurde. Und nicht zuletzt tragen auch die vergoldeten Elemente an der Gitarre ihren Teil dazu bei, dass es sich bei der Ibanez AEG10NE-BK um eine der besten Akustik Gitarren für Anfänger handelt.

Musikwissen.com

Musikwissen.com ist seit Juli 2018 am Markt. Wir bieten dir ständig neue und hoffentlich interessante Inhalte im Bereich Musikbusiness, Songwriting und Musikproduktion. Für alle Musiker, egal ob Anfänger oder Doktor der Musik. Wir versuchen dir revelante Inhalte bereitzustellen, wenn du musikbegeistert bist. Wenn du uns helfen möchtest, kannst du die Artikel, die du gut findest, kommentieren und in den sozialen Medien teilen. Vielen Dank. Mehr über uns erfährt du übrigens auf unserer "Über uns" Seite.